Konkurrenzangst

Zehntausende Schüler beklagen sich über ein zu schweres Mathematik-Abitur. Eine dahingehende Petition an das bayerische Kultusministerium hat bisher mehr als 50000 Unterstützer. Die Hamburger und niedersächsischen Schüler schreiben in ihren Petitionen, die Anforderungen seien „nicht erfüllbar und zu hoch angesetzt“ gewesen. Neben der Schwierigkeit kritisieren sie auch den Umfang: „Es wurde eine hohe Anzahl an Aufgaben gestellt, die so in ihrer Ausfertigung nur schwer lösbar und nicht schülergerecht konzipiert wurden.“

Die Angst vor schlechten Noten und vor späteren Nachteilen in Ausbildung und Betrieb oder einen Studienplatz zu bekommen greift um sich. Immer mehr Abiturienten fallen von Jahr zu Jahr bei den Abschlussprüfungen durch. Die Zahl der Jugendliche steigt, die keinen Schulabschluss haben.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Konkurrenzangst", UZ vom 10. Mai 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.

    Vorherige

    DKP-Runden auf dem Festival der Jugend

    Lena Kreymann (Platz 2)

    Nächste