Kosovo: Neue Regierung

Albin Kurti heißt der neue Ministerpräsident des Kosovo. 66 von 120 Abgeordneten unterstützten am Montag bei der Abstimmung im Parlament von Pristina den Chef der Partei „Vetevendosje“ (Selbstbestimmung) und sein Koalitionskabinett, zehn enthielten sich. Die anderen blieben der Abstimmung fern.

Seine Regierung löst eine aus den korrupten Nachfolgeparteien der Terrororganisation UÇK gebildete Koalition ab. Kurti kündigte eine harte Linie gegen Serbien an, das die Unabhängigkeit des Kosovo nicht anerkennt.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Kosovo: Neue Regierung", UZ vom 7. Februar 2020



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie den Stern aus.

Vorherige

Bombenterror

Die Katastrophe regiert

Nächste

Das könnte sie auch interessieren