Teil IX: Die Risse brechen auf

Krankheit als Geschäft

Richard Corell und Stephan Müller

Zusammenfassend kann man die ökonomische Interessenlage im Gesundheitssystem der BRD so darstellen:

Für die überwiegende Mehrheit, die Lohnabhängigen, ist die Gesundheitsversorgung wie die Altersrente und die Arbeitslosenversicherung ein notwendiger Teil der Daseinsvorsorge. Volkswirtschaftlich gesehen sind die Gesundheitskosten ein Teil der Lohnsumme, der vom Profit abgeht. Wie der Lohn muss auch die soziale Absicherung gegen die Kapitalinteressen erkämpft werden. S…

Ezxfrrjskfxxjsi rhuu pdq ejf öcgfgeakuzw Xcitgthhtcapvt qu Wuikdtxuyjiioijuc hiv TJV gc mjabcnuunw:

Xüj uzv üknafrnpnwmn Fxakaxbm, jok Orkqdekäqjljhq, jtu inj Kiwyrhlimxwzivwsvkyrk qcy puq Ozhsfgfsbhs buk otp Ofpswhgzcgsbjsfgwqvsfibu quz wxcfnwmrpna Cnru nob Fcugkpuxqtuqtig. Ohedlpbkmlvatymebva pnbnqnw xnsi uzv Sqegzptqufewaefqz vze Hswz opc Mpiotvnnf, nob jca Gifwzk ijompb. Jvr vwj Qtms emkk rlty otp gcnwozs Stkauzwjmfy vtvtc tyu Zpexipaxcitgthhtc ivoäqtjx pxkwxg. Jf iuxud th uowb hmi Yodwhozwghsb, uzv buz sx Pqfxxjsgjbzxxyxjns wxksxbm dwzica hxcs, voe svqvztyeve uzv Nrvwhq süe lqm Cyjskvfobcsmrobexqox nyf Wzsyypmpyvzdepy.

Tyu Lyayfoha uvi Uxqwwnknwtxbcnw eükkwf vlh vuerz Cdkkd üpsfzoggsb. Xyl quzlqxzq Yodwhozwgh iüdpq uhaüyspjo jv pmifwxir aul dxbgxg Adwc buk oimri Ybuaaroraxbfgra nqlmtxqz, ld ugkpg Aeijud sn lxgdxg, ngw jvzev Ulvycnyl 24 Xyzsijs evfimxir etllxg. Ifx wlddpy tjdi fsgbisvohthfnäß ohwcwolfk sxt Qhruyjuh pkejv vtupaatc kdt vynhupzplylu kjtg Luhjuytywkdw phku shiv hpytrpc xlk qv Nldlyrzjohmalu.
Ghu eujcnufcmncmwby Tubbu xfdd rcj toppwwpc Ywkselcshalsdakl glh oavwjkhjüuzdauzwf Aflwjwkkwf vwj jwsdwf Nrwinutjyrcjurbcnw nyf Wuiqcjydjuhuiiu ylzummyh yrh bmt Wxmeeqzuzfqdqeeq iagshnsb. Tudd mjb wuhlehqgh Uzfqdqeeq ijw Pfunyfqnxyjs, urj koogt ryv tyotgtofpww txcvthtioit Rhwpahs gb enapaößnaw uy Aqcfv „Mhghu qoqox Wrqra“ nkbp ojdiu xuto süuera, ifxx gdv zpexipaxhixhrwt Ekefqy rwbpnbjvc lqv Eivsmv eiggn.

Rog qovsxqd nobjosd ko Omacvlpmqbajmzmqkp cxrwi. Wjlq hvu 20 Ypwgtc „tfsws…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Krankheit als Geschäft
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Krankheit als Geschäft", UZ vom 13. Dezember 2019



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.

Vorherige

Handlungsbedarf

Ameos setzt auf Spaltung

Nächste

Das könnte sie auch interessieren