„Linke“ NRW mit
neuer Spitze

Auf ihrem Landesparteitag in Kamen hat „Die Linke“ in Nordrhein-Westfalen am Wochenende einen neuen Landesvorstand gewählt. Neue Landessprecher sind die Bundestagsabgeordnete Kathrin Vogler und Sascha H. Wagner, die 68 beziehungsweise 54 Prozent der Stimmen erhielten. Beide gelten als Kritiker der Abgeordneten Sahra Wagenknecht, deren Anhänger bislang den NRW-Verband dominiert hatten. Die bisherigen Landessprecher Jules El-Khatib und Nina Eumann sowie 13 weitere Landesvorstandsmitglieder waren nicht erneut angetreten. Eine „selbstzerstörerische Streitkultur“ herrsche in der Linkspartei, so ihre Begründung. „Mediale Denunziation und öffentliche Vorverurteilung“ seien „Instrument der innerparteilichen Auseinandersetzung“.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"„Linke“ NRW mit
neuer Spitze", UZ vom 4. November 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit