Märzkämpfe in Leuna-Kröllwitz

Das Denkmal für Gefallenen der Märzkämpfe

Das Gebiet um Halle-Merseburg-Leuna ist nicht nur reich an Industriegeschichte, sondern auch an revolutionärer Geschichte. Am 27. März erinnerten Genossinnen und Genossen der DKP, der KPD, des Rotfuchs Fördervereins, der FDJ und des Freidenkerverbandes an den 100. Jahrestag der Märzkämpfe in Leuna-Kröllwitz. Die Redebeiträge verdeutlichten, dass es nicht nur darum geht, die Ermordeten zu ehren, sondern auch Lehren aus der Geschichte zu ziehen. Das bedeutet für uns gegenwärtig vor allem unsere Kräfte für die Erhaltung des Friedens zu bündeln und dem aggressiven Kurs gegen Russland und China Einhalt zu gebieten.

Vorherige

Hans im Polit-Manöver – SPD handlungsunfähig mit im Boot

Anzeigen 2021-13

Nächste