Maulwindel

BR

Mundschutz, Atemmasken, Schutzmasken – wie immer man die Lappen nennen mag, ihrer Vorratshaltshaltung ist bislang offensichtlich zu wenig Beachtung geschenkt worden. Jetzt übersteigt die Nachfrage nach ihnen die Produktionskapazitäten um ein Vielfaches, auch wenn ihre vorbeugende Wirkung gegen das Coronavirus in Zweifel steht. Wir regen die Erweiterung der Herstellungskapazitäten um ein Vielfaches und die Tragepflicht über die aktuelle Gesundheitsnotlage hinaus an, und zwar unter dem neuen Begriff „Maulwindel“ bei Parlamentsdebatten, Talkshows, „Expertenrunden“, Werbeveranstaltungen, Tagesschau-Korrespondentenberichten …

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Maulwindel", UZ vom 6. März 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.

Vorherige

Der unheimliche Aufmarsch

Weltbefreiende Tat

Nächste

Das könnte sie auch interessieren