Mehr Waffen

Die schwarz-rote Bundesregierung hat 2017 mehr Rüstungsausfuhren in Länder außerhalb der Nato genehmigt als im Jahr zuvor. Sie gab grünes Licht für Exporte außerhalb der NATO im Volumen von 3,795 Milliarden Euro, 127 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Spitzenreiter unter den Empfängern ist Algerien mit 1,359 Milliarden Euro. Rheinmetall wird eine Panzerproduktionsfa­brik in Algerien bauen und es sollen 980 Fuchs-Panzer produziert werden. In Entwicklungsländer wurden Waffen und Waffen-Zubehör im Wert von 1,05 Milliarden Euro geliefert, fast doppelt so viel wie im Vorjahr.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Mehr Waffen", UZ vom 2. Februar 2018



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.

Vorherige

Kampf der Metaller auf der Kippe

Alle DKP-Infos auf einem Blick

Nächste