Nicht willkommen

Nach der Anweisung malischer Behörden Anfang vergangener Woche, sämtliche ausländische Soldaten hätten illegal eingerichtete Stützpunkte auf dem Gelände der Firma Sahel Aviation Services auf dem Flughafen Bamakos binnen 72 Stunden zu verlassen, hat auch die deutsche Bundeswehr rund 60 Soldaten abgezogen. Die Soldaten wurden in das nahe UN-Camp Bifrost verlegt.

Malis Übergangsregierung hatte der Bundeswehr zudem kürzlich eine Überfluggenehmigung für den Militärtransporter A400M entzogen. Nach einer Sitzung des Verteidigungsausschusses des Deutschen Bundestags am Mittwoch vergangener Woche sprach die Ausschussvorsitzende Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) von „Problemen in der Kommunikation“. Sie nutzte die Gelegenheit, erhebliche Verständnisprobleme ihrerseits zu demonstrieren: „Wir sind hier keine Besatzer, sondern wir sind eingeladen. Und wenn eine Regierung die Staaten nicht mehr will, dann muss man in der Tat gehen. Aber an dem Punkt sehe ich das noch nicht.“

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Nicht willkommen", UZ vom 12. August 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]