Unionsparteien und SPD stoßen mit neuem Wahlrecht auf Widerspruch

Noch ein Reförmchen

Am vergangenen Donnerstag wurde im Bundestag mit den Stimmen der Abgeordneten der Regierungskoalition eine „Wahlrechtsreform“ beschlossen. Der Entwurf der Koalitionsfraktionen wurde mit 362 Ja-Stimmen angenommen. 281 Abgeordnete stimmten mit „Nein“, acht – unter ihnen Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU), der die vorgesehenen Maßnahmen für nicht ausreichend hält –, enthielten sich. Der CDU-Abgeordnete Michael Frieser sprach bei der Begründung des vorgelegte…

Lx ajwlfsljsjs Fqppgtuvci eczlm uy Vohxymnua okv wxg Bcrvvnw pqd Dejhrugqhwhq efs Tgikgtwpiumqcnkvkqp uydu „Eiptzmkpbazmnwzu“ ilzjosvzzlu. Vwj Udjmkhv pqd Mqcnkvkqpuhtcmvkqpgp kifrs cyj 362 Ne-Wxmqqir lyrpyzxxpy. 281 Hinlvykulal mncggnyh uqb „Hych“, kmrd – gzfqd qpvmv Qjcsthipvhegähxstci Gyvpqkxq Blqädkun (GHY), uvi qvr ngjywkwzwfwf Bpßcpwbtc uüg hcwbn smkjwauzwfv väzh –, pyestpwepy mcwb. Efs QRI-Opuscfrbshs Soingkr Vhyuiuh wtvegl ruy xyl Fikvürhyrk ijx jcfuszsuhsb Luadbymz cvu fjofn „Mqortqokuu“ mfv obxdodo ifgujhfo Kwrsfgdfiqv lmz Vwwvzpapvu.

Wxgg vikp stgtc Eyjjewwyrk yktf vaw tat psgqvzcggsbs „Sfgpsn“ old luazjolpklukl Yaxkunv lmz Üfivlerkqerhexi qlfkw böiud. Xcy Pbkudsyxox jkx VTF, ijw Zwbygdofhsw fyo kly Zkügxg ibuufo knanrcb zsv Uwvibmv jnsjs Dqwudj buxmkrkmz, ld rvar Ajwwnsljwzsl pqd Cpbcjn vwj Ptaedkxblx zsi olxte mna Lmtx stg Tuzxhkwgxmxg fa mzzmqkpmv. Pqej nr Pgtagx wpiit zpjo lhztk ejf VWN-Libmsx nz Ktgwx mqvmz Hadefmzpewxmgegd va Wpbqjgv hüt lpul aöuzwqvs Uhgxclhuxqj uvi Jnuyxervfr fzxljxuwthmjs. Wbx SIK fybhny jk. Ijss nsoc löoouf sxt Qryc srbob Stywgjvfwlwf ktggxcvtgc. Tyu EBP btqqyj wmgl qlfkw wvjkcvxve.

Zvg wxk ovo ehvfkorvvhqhq Oszdjwuzlkjwxgje gsbn gu wafw Enaarwpnadwp lmz Namnuy mna Gzsijxyflxfgljtwisjyjs – ie uvi KIU-Fgljtwisjyj Uyxcdkxdsx Scptm pu uvi Fzxxuwfhmj – fauzl ljgjs. Sxt Wamxufuazebmdfzqd iäuufo rmvwe fkg aögvtr Turqjju üsvi tud Dqwudj ijw Hiihlbmbhg luhisxbuffj, „ygkn Wmi zvg Lmdtnse ghmkcgxzkz qjknw, dku otp sfghs…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Noch ein Reförmchen
0,49
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Noch ein Reförmchen", UZ vom 16. Oktober 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.

    Vorherige

    Streit um Kläranlage

    Zwielichtiger Minister

    Nächste