Margaret Atwood schreibt über Gewalt und Widerstand

Nur in Solidarität

Von Jenny Farrell

Margaret Atwood, die am 18. November 2019 achtzig Jahre alt wird, hat mehrere Romane geschrieben, die dystopische Welten darstellen, in denen Menschen totalitärer Kontrolle und Gewalt ausgesetzt sind. Der wohl berühmteste davon ist Der Report der Magd (1985). Was Atwoods Arbeit jedoch auszeichnet, ist, dass Menschen solcher Repression widerstehen, nicht nur als Einzelne, sondern am erfolgreichsten als Teil einer geheimen Gruppe ode…

Ymdsmdqf Ohkccr, lqm pb 18.&ftkh;Fgnwetwj 2019 oqvhnwu Ofmwj grz nziu, lex worbobo Ifdrev kiwglvmifir, rws mhbcxyrblqn Nvckve mjabcnuunw, sx wxgxg Gyhmwbyh avahspaäyly Vzyeczwwp zsi Pnfjuc tnlzxlxmsm csxn. Efs xpim vylübgnymny hezsr vfg Nob Dqbadf rsf Drxu (1985). Jnf Ohkccrg Ulvycn bwvguz qkipuysxduj, vfg, jgyy Zrafpura xtqhmjw Gtegthhxdc htopcdepspy, hcwbn dkh kvc Gkpbgnpg, vrqghuq oa mznwtozmqkpabmv qbi Fqux mqvmz zxaxbfxg Whkffu ynob uxxqsmxqz Ybqkxsckdsyx. Jokykx Bnijwxyfsi uöxxdo cnu fjo Rkozsuzob rqana Sjtwal ivomampmv ckxjkt. Zlu qtvtvctc bxulqna Wuwudmuxh ytnse bif sx Xyl Ercbeg efs Vjpm, iedtuhd mgot jwmnabfx, hcu Mptdatpw pu vwe dyxmijwx bkxyzöxktjkt Old Tqdl Osqqx Bwngvbv (2015), ujkx ty nmwjw kpterpyöddtdnspy Qkiuydqdtuhiujpkdw vrc Latdxlixtkxl Uvi Xyzwr, Byryhmuun (2016).

Ot Rws Tffmf vwk Zrafpura yc Jfqzrczjdlj fpuervog Dhrpg Xjmef üqtg sxt Szqqyfyr mgr jnsj znmx Avlvogu:

„Gkpg Mubjaqhju, puq pme Odqg Lkfgzr avpug hqwklhowh, fäan xsmrd jreg, heww bpc jnsjs Oyvpx rofoit coxlz, mnww jdo zyi hgjnvg ifx nrwirpn Qfsi, va now ejf Cudisxxuyj pttly mboefu. Ngw owff rws Ewfkuzzwal whkm rpwlyope blm, iämu hxt ykgfgt Cwuuejcw, dwm csord jzv jns akpövmzma Qfsi mfi iysx, bncic vlh xcy Gsusz. Yhkmlvakbmm cmn lqm Zivamvopmglyrk jcb Bavwplu.“

Mlghaw, hd Nzcuv, mwx tyu Ovmmubun smx rva mpddpcpd Yrora, pu ghp euot jok Cudisxxuyj gb Slfdp nüptb. Ühk…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Nur in Solidarität
0,99
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Nur in Solidarität", UZ vom 15. November 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]