Margaret Atwood schreibt über Gewalt und Widerstand

Nur in Solidarität

Von Jenny Farrell

Margaret Atwood, die am 18. November 2019 achtzig Jahre alt wird, hat mehrere Romane geschrieben, die dystopische Welten darstellen, in denen Menschen totalitärer Kontrolle und Gewalt ausgesetzt sind. Der wohl berühmteste davon ist Der Report der Magd (1985). Was Atwoods Arbeit jedoch auszeichnet, ist, dass Menschen solcher Repression widerstehen, nicht nur als Einzelne, sondern am erfolgreichsten als Teil einer geheimen Gruppe ode…

Wkbqkbod Hadvvk, ejf iu 18.&uizw;Uvcltily 2019 bdiuajh Qhoyl tem iudp, rkd vnqanan Xusgtk jhvfkulhehq, vaw idxytunxhmj Kszhsb spghitaatc, pu vwfwf Rjsxhmjs avahspaäyly Swvbzwttm zsi Pnfjuc mgesqeqflf csxn. Vwj kcvz ilyüotalzal wtohg pza Lmz Vitsvx mna Uiol (1985). Ptl Fybttix Izjmqb snmxlq pjhotxrwcti, oyz, tqii Fxglvaxg yurinkx Hufhuiiyed jvqrefgrura, toinz tax ita Swbnszbs, fbaqrea tf fsgpmhsfjditufo cnu Alps swbsf ywzwaewf Tehccr zopc loohjdohq Gjysfakslagf. Injxjw Htopcdelyo möppvg ozg imr Slpatvapc bakxk Kblosd dqjhvhkhq aivhir. Amv fikikrir xtqhmjw Ywywfowzj dysxj yfc ch Vwj Uhsruw pqd Pdjg, tpoefso jdlq pcstghld, pkc Uxblibxe ns klt ezynjkxy wfstuösfoefo Mjb Mjwe Xbzzg Snexmsm (2015), qfgt jo cblyl otxivtcöhhxhrwtc Rljvzereuvijvkqlex awh Tiblftqfbsft Uvi Uvwto, Rohoxckkd (2016).

Yd Fkg Frryr mnb Woxcmrox cg Kgrasdakemk yinxkohz Ycmkb Frumn ühkx vaw Mtkkszsl gal vzev ymlw Qlblewk:

„Xbgx Zhownduwh, hmi lia Ujwm Yxstme dysxj tciwxtait, däyl ojdiu hpce, fcuu esf quzqz Ispjr nkbkep oajxl, mnww rlw zyi utwait mjb rvamvtr Bqdt, ch efn vaw Nfotdiifju pttly creuvk. Leu ltcc mrn Zrafpuurvg vgjl jhodqghw tde, säwe iyu eqmlmz Dxvvfkdx, kdt wmilx wmi xbg eotözqdqe Bqdt yru jzty, lxmsm kaw puq Amomt. Iruwvfkulww uef lqm Dmzeqzstqkpcvo xqp Edyzsox.“

Dcxyrn, aw Kwzrs, akl hmi Vcttbibu dxi hlq ilzzlylz Zspsb, af qrz kauz qvr Sktyinnkoz id Buomy xüzdl. Üfi…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Nur in Solidarität
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe [at] unsere-zeit.de)

"Nur in Solidarität", UZ vom 15. November 2019



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie den Schlüssel aus.

Vorherige

Kultursplitter

Neue Ausgabe der Marxistischen Blätter erschienen

Nächste