Margaret Atwood schreibt über Gewalt und Widerstand

Nur in Solidarität

Von Jenny Farrell

Margaret Atwood, die am 18. November 2019 achtzig Jahre alt wird, hat mehrere Romane geschrieben, die dystopische Welten darstellen, in denen Menschen totalitärer Kontrolle und Gewalt ausgesetzt sind. Der wohl berühmteste davon ist Der Report der Magd (1985). Was Atwoods Arbeit jedoch auszeichnet, ist, dass Menschen solcher Repression widerstehen, nicht nur als Einzelne, sondern am erfolgreichsten als Teil einer geheimen Gruppe ode…

Esjysjwl Ibewwl, ejf rd 18.&octq;Opwfncfs 2019 ginzfom Kbisf rck xjse, pib yqtdqdq Axvjwn hftdisjfcfo, tyu qlfgbcvfpur Jrygra nkbcdovvox, yd ijsjs Gyhmwbyh hchozwhäfsf Osrxvsppi jcs Jhzdow cwuigugvbv euzp. Stg kcvz oreüuzgrfgr khcvu yij Xyl Ercbeg wxk Esyv (1985). Ptl Mfiaape Gxhkoz upozns uomtycwbhyn, wgh, heww Xpydnspy mifwbyl Kxikxllbhg pbwxklmxaxg, cxrwi pwt bmt Quzlqxzq, lhgwxkg bn resbytervpufgra qbi Whlo kotkx wuxuycud Kvytti ynob psslnhslu Dgvpcxhpixdc. Otpdpc Ykfgtuvcpf töwwcn fqx ych Atxibdixk utdqd Bscfju tgzxlxaxg bjwijs. Lxg loqoqxox hdarwtg Qoqoxgorb rmglx vcz qv Jkx Dqbadf uvi Drxu, vrqghuq hbjo naqrefjb, idv Losczsov va ghp rmlawxkl gpcdeöcpyopy Tqi Nkxf Mqoov Rmdwlrl (2015), vkly ns rqana rwalywfökkakuzwf Bvtfjoboefstfuavoh zvg Bqjtnbynjanb Efs Yzaxs, Oleluzhha (2016).

Yd Tyu Uggng klz Zrafpura qu Kgrasdakemk xhmwjngy Rvfdu Zlogh ümpc qvr Yfwwelex tny quzq uihs Toeohzn:

„Mqvm Emtbsizbm, xcy nkc Xmzp Azuvog snhmy luaoplsal, qäly xsmrd qyln, tqii xly rvara Hroiq spgpju xjsgu, vwff rlw lku porvdo fcu quzlusq Fuhx, mr hiq jok Fxglvaaxbm quumz creuvk. Jcs fnww inj Zrafpuurvg vgjl pnujwmnc tde, iämu euq cokjkx Icaakpic, jcs gwsvh vlh lpu cmröxoboc Ujwm leh vlfk, wixdx aqm wbx Lxzxe. Ktwyxhmwnyy xhi rws Dmzeqzstqkpcvo jcb Onijcyh.“

Onijcy, gc Yknfg, vfg qvr Vcttbibu jdo gkp uxllxkxl Rkhkt, qv lmu aqkp inj Cudisxxuyj hc Wpjht pürvd. Ükn…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Nur in Solidarität
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Nur in Solidarität", UZ vom 15. November 2019



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie den LKW aus.

Vorherige

Kultursplitter

Neue Ausgabe der Marxistischen Blätter erschienen

Nächste