Pannenflug

Kriegsministerin Christine Lambrecht (SPD) steht unter Beschuss. Lambrecht flog am 13. April mit einem Hubschrauber der Bundeswehr zu einem Truppenbesuch beim Bataillon „Elektronische Kampfführung 911“ in Norddeutschland und nahm ihren Sohn als Gast mit. Dieser wollte weiter nach Sylt in den Urlaub und veröffentlichte Fotos des Fluges mit seiner Mutter auf dem Sozialen Netzwerk „Instagram“. Da die Begleitung keinen dienstlichen Hintergrund hatte, habe die Ministerin die entstandenen Kosten für den Mitflug übernommen, teilte das Verteidigungsministerium mit. „Helikopter-Mutter bekommt jetzt eine ganz neue Bedeutung“, spottete der frühere CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak auf „Twitter“.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Pannenflug", UZ vom 13. Mai 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]