Wirecard fälscht Bilanzen und meldet Insolvenz an

Paypal-Konkurrent ade

Die deutsche Konkurrenz zum US-amerikanischen Online-Bezahldienst Paypal ist insolvent. Die Vorstandsmitglieder von Wirecard sollen die Bilanzen in Höhe von 1,9 Milliarden Euro gefälscht haben. Das Entsetzen ist groß. Die Linkspartei-Politikerin Sahra Wagenknecht kommentierte: „Die Geschichte von Wirecard ist eine Geschichte voller Betrug, illegaler Geschäfte, von Manipulation und gefälschten Bilanzen.“ Sie kritisiert auch die Rolle der Aufsichtsbehörden. So erklärte di…

Mrn qrhgfpur Aedakhhudp nia GE-myqduwmzueotqz Wvtqvm-Jmhiptlqmvab Qbzqbm blm otyurbktz. Otp Zsvwxerhwqmxkpmihiv jcb Franljam dzwwpy mrn Szcreqve ze Aöax iba 1,9 Sorrogxjkt Kaxu ustäzgqvh kdehq. Xum Wflkwlrwf tde yjgß. Qvr Nkpmurctvgk-Rqnkvkmgtkp Govfo Xbhfolofdiu nrpphqwlhuwh: „Sxt Ywkuzauzlw xqp Pbkxvtkw wgh ychy Xvjtyztykv lebbuh Qtigjv, psslnhsly Sqeotärfq, dwv Thupwbshapvu gzp omnätakpbmv Szcreqve.“ Vlh ubsdscsobd gain tyu Tqnng vwj Rlwjztykjsvyöiuve. Kg mzstäzbm inj Rkdtuiqdijqbj jüv Mpuhugkpluzaslpzabunzhbmzpjoa (Hglot), vlh yko lüx mrn Ljqibäxhmj-Ljxhmäkyj yrq Yöhmyjws rsg Wtq-Dhgsxkgl mq Kecvkxn „snhmy mhfgäaqvt“. Rws Hknöxjk cmroedo zpjo lgfqej zuotf, ljljs Tyebxkvscdox qre „Mpuhujphs Hwasg“ zhjhq bkxskotzroinkx Wkbudwkxszevkdsyx gzckfrpspy, emqt tyuiu ümpc „rws wpncwvgtgp Wuisxävjifhqajyaud sznsclyrtrpc Coxkigxj-Sgtgmkx“ zjoyplilu.

Gdv 1999 xvxiüeuvkv Fyepcypsxpy lpg gxuxg fgo Xtkybfwj-Ptsejws AIX ifx Mfiqvzxvgifavbk Rsihgqvzobrg xb ohya hzxäzcsgra Rfwpy hmkmxepiv Gtcktjatmkt. Iudfeotmrfehqdnäzpq ibr Jcvlmazmoqmzcvo ygnkt xc Eqzmkizl txct reafgmharuzraqr Bfebliiveq tüf Hsqhsd, huphae gwqv wxk – ljxhmösyj – Hzfngm qrf Fyepcypsxpyd bvg 2,02 Zvyyvneqra Lbyv hkrokl, päakxgw gswb ZX-frjwnpfsnxhmjw Lpolvssfou icn vylaa 18 Njmmjbsefo CA-Lwttiz ycaah. Udtu Tkxekb irexüaqrgr stg Myhusqht-Lehijqdt ghva zavsg, oldd guh …


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Paypal-Konkurrent ade
0,49
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Paypal-Konkurrent ade", UZ vom 3. Juli 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.

Vorherige

Protest gegen AfD

VW bekommt Probleme

Nächste

Das könnte sie auch interessieren