Podcast: Klatschen reicht nicht – Die Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst

Sie waren die “Helden” in den Wochen des Lockdowns: Pflegekräfte in Altenheimen und Krankenhäusern, Busfahrerinnen und Busfahrer, Erzieherinnen und Erzieher. Sie wurden beklatscht, ihnen wurde gedankt und versichert, wie wichtig ihre Arbeit ist. Jetzt, in den Tarifverhandlungen für den Öffentlichen Dienst, ist von dieser Dankbarkeit nicht mehr viel zu spüren.

Im Podcast kommen Jutta und Sonja zu Wort. Beide arbeiten im öffentlichen Dienst,: Jutta als Pflegekraft, Sonja als Erzieherin. Beide sind gewerkschaftlich engagiert und erzählen von ihrer Arbeit während des Lockdowns, warum Gewerkschaftsarbeit wichtig ist und wie sie sich und ihre Kolleginnen und Kollegen auf die kommenden Wochen vorbereiten.

Der RSS-Feed lautet https://www.unsere-zeit.de/thema/podcast/feed/

Den Podcast findet man auf folgenden Plattformen:

Vorherige

Aspekte der Rechtsentwicklung – Rückmeldungen zur Bildungszeitung

Friedenstauben nach Torgau

Nächste