Rücktritte in Kabul

US-Kriegsminister James Mattis ist zu seinem ersten Besuch in Afghanistan eingetroffen. Der unangekündigte Aufenthalt am Montag erfolgte nur wenige Tage nach dem Angriff von Taliban auf eine Militärbasis im Norden des Landes mit 140 Toten und 160 Verletzten.

Mattis‘ afghanischer Amtskollege Abdullah Habibi und der Generalstabschef der Armee, Kadam Schah Schahim, waren nach dem Anschlag vom vergangenen Freitag zurückgetreten, wie am Montag mitgeteilt wurde. Nachfolger wurden zunächst nicht benannt.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Rücktritte in Kabul", UZ vom 28. April 2017



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.

Vorherige

Arbeiter zu vergiften bleibt straffrei

DKP-Kandidaten in der lokalen Presse

Nächste

Das könnte sie auch interessieren