Russland plant Treffen mit OPEC

Im Bemühen um stabile Ölpreise plant Russland für den 24. Oktober Verhandlungen mit dem Ölkartell OPEC. Das Treffen am OPEC-Sitz in Wien kündigte der russische Energieminister Alexander Nowak letzte Woche bei einem Wirtschaftsforum in Wladiwostok an.

Russland ist selbst nicht Mitglied der OPEC, der 14 erdölexportierende Länder vor allem aus dem Nahen Osten angehören. Seit Monaten diskutieren die OPEC-Mitglieder und andere wichtige Ölproduzenten über eine mögliche Begrenzung der Fördermengen. Damit sollen die seit Mitte 2014 stark gefallenen Preise gefestigt werden.

Präsident Putin sprach sich beim Wirtschaftsforum in Wladiwostok für das Einfrieren der Förderung aus. Dies wäre ein wichtiger Schritt für gerechte Weltmarktpreise, sagte er. Das bei weitem größte Ölförderland Saudi-Arabien hat sich in den vergangenen zei Jahren geweigert, die eigene Ölproduktion im Interesse steigender Preise für alle einzuschränken.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Russland plant Treffen mit OPEC", UZ vom 9. September 2016



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie die Tasse aus.

Vorherige

Pläne gegen das Streikrecht

Neoliberales Regime braucht TTIP

Nächste

Das könnte sie auch interessieren