Solange der Vorrat reicht …

PCR-Tests sind aus. Drum spielen sie künftig eine untergeordnete Rolle in der Pandemieeindämmung. Sie sind nur noch für den Erhalt der kaputtgesparten „kritischen Infrastruktur“ und für besonders vulnerable Gruppen vorgesehen. Die Kontaktnachverfolgung ist auch aufgegeben. Die Gesundheitsämter kommen nicht mehr mit. „Etwaig Erkrankte“ werden offiziell aufgefordert, „eigenverantwortlich ihre Kontaktpersonen zu informieren und die verfügbaren elektronischen Hilfsmittel zur Kontaktnachvollziehung zu nutzen“. Quarantänebestimmungen werden gelockert, Impf- und Genesenenstatus willkürlich verkürzt. Die Impf- und Teststrategie der Bundesregierung wird täglich ad absurdum geführt. Bundeskanzler Olaf Scholz nennt das „Kurs halten“.

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht allerdings Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher freuen wir uns, wenn Sie sich für ein Abonnement der UZ (als gedruckte Wochenzeitung und/oder in digitaler Vollversion) entscheiden. Sie können die UZ vorher 6 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Solange der Vorrat reicht …", UZ vom 28. Januar 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit