Subbotnik an der Karl-Liebknecht-Schule der DKP

Einen ganz erfolgreichen Auftakt nahm der Subbotnik an der Karl-Liebknecht-Schule in Leverkusen. Haus und Grundstück bedürfen der umfangreichen Pflege und verschiedener Erhaltungsmaßnahmen.

Der erste Einsatz galt der Durchforstung der Parkanlage. Büsche und Bäume wurden gestutzt, so dass das Geländen wieder weit zu nutzen ist. Achim Lebrun, Vorsitzender der Kulturvereinigung: „Ich habe mich über den uneigennützigen Einsatz der Genossinnen und Genossen sehr gefreut!“ Der Einsatz endet am 18. Oktober.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Subbotnik an der Karl-Liebknecht-Schule der DKP", UZ vom 16. Oktober 2015



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.

    Vorherige

    Werk Eberswalde erhalten!

    Die Barrikaden von Cizre

    Nächste