Tarifabschluss bei Fürstenberg

Nachdem die Beschäftigten der Fürstenberg Brauerei erstmals in der Geschichte in den Warnstreik getreten sind, haben sich die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und die Arbeitgeber auf einen Tarifvertrag geeinigt. Zum 1. November 2020 steigen die Einkommen um zwei Prozent. Zusätzlich bekommen Vollzeitbeschäftigte eine Corona-Prämie in Höhe von 300 Euro netto. Teilzeitbeschäftigte bekommen diese anteilig und Auszubildende 150 Euro.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Tarifabschluss bei Fürstenberg", UZ vom 23. Oktober 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit