Unbefristete Jobs werden zur Ausnahme

Die unbefristet Beschäftigten sind in Deutschland noch nicht die Ausnahme, aber ihr Anteil an den Beschäftigten sinkt – auf  zuletzt (2015) nur noch 68 Prozent. Vor 20 Jahren hatten noch 74 Prozent der Beschäftigten einen unbefristeten Job. Das berichtete die Bundesregierung in einer Antwort auf die Frage der Bundestagsfraktion „Die Linke“. Berufsanfänger unter 25 Jahren und Personen ohne deutschen Pass bekommen besonders häufig nur befristete Arbeitsverträge. 

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Unbefristete Jobs werden zur Ausnahme", UZ vom 9. September 2016



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie das Auto aus.

Vorherige

Pläne gegen das Streikrecht

Neoliberales Regime braucht TTIP

Nächste

Das könnte sie auch interessieren