„Unsere Zeit“ auf der Leipziger Buchmesse

Von Markus Zieger

Vom 17. März bis zum 20. März 2016 fand in Leipzig die Buchmesse statt. Auch „Unsere Zeit – UZ Zeitung der DKP“ war unter den Verlagen, die in fünf Hallen ihre Bücher und Zeitungen ausstellten. Der Stand des UZ-Herausgebers CommPress Verlag (s. Foto) befand sich in Halle 5, wo viele linke Verlage ihre Stände hatten, unter anderem „junge Welt“, „Neues Deutschland“, „Melodie und Rhythmus“, die „Taz“, „Graswurzelrevolution“, „Analyse und Kritik“ usw. Inmitten dieser linken Verlage stand provozierend der Stand des prominenten Querfront-Mannes Jürgen Elsässer mit seinem „Compact“-Magazin. Poster von „Compact“ werden auf den Pegida-Demos im ganzen Lande gezeigt, sie unterstützen ganz offen die AfD und Putin. Selbst die Thüringer Polizei hat kein Problem mit diesem Magazin, da sie es bei den letzten Protesten gegen die AfD offen in einem Polizeiwagen zur Schau stellte. Mitarbeiter des Compact-Magazins provozierten immer wieder, in em sie Mitarbeiter von linken Verlagen fotografierten wie in „guter“ alter Anti-Antifa Tradition. Dies ließen sich die linken Verlage nicht gefallen und veranstalteten ab Freitag vor Ort immer wieder um 14.30 Uhr Protestkundgebungen gegen den Compact-Verlag. Bei den Protesten waren anfangs 50 Demonstranten. Zum Ende der Leipziger Buchmesse ging die Zahl auf über 200 Demonstranten hoch.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"„Unsere Zeit“ auf der Leipziger Buchmesse", UZ vom 25. März 2016



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]