US-Atombomben raus aus Deutschland!

Am 5. September findet im rheinland-pfälzischen Büchel eine Menschenkette rund um den dortigen Luftwaffenstützpunkt der Bundeswehr statt. In Büchel lagern 20 US-Atombomben, die in den kommenden Jahren aufgerüstet werden sollen. Im Rahmen der „nuklearen Teilhabe“ Deutschlands in der NATO sind es Bundeswehrsoldaten, die diese Bomben im Fall des Falles ans Ziel bringen würden. Die Forderungen der Kriegsgegnerinnen und Kriegsgegner sind klar: Die Atomwaffen müssen raus aus Deutschland – Schluss mit der „nuklearen Teilhabe“ – Büchel dichtmachen!

Die Menschenkette wird von der Kampagne „Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt!“ organisiert. Auch DKP und SDAJ rufen ihre Mitglieder zur Teilnahme auf. Die Menschenkette soll am 5. September um 13 Uhr geschlossen werden. Nach der Menschenkette, die unter Corona-Bedingungen, also mit Abstand, organisiert wird, wird es eine Abschlusskundgebung geben, die bis 16 Uhr geplant ist. Alle Informationen zur Organisation, An- und Abreise unter: friedenskooperative.de

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"US-Atombomben raus aus Deutschland!", UZ vom 27. August 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]