Vergoldeter Abschied

Nach der geplatzten Fusion von ThyssenKrupp mit dem indischen Konzern Tata wird offensichtlich der Chef der Stahlsparte, Andreas Goss, mit einem goldenen Handschlag verabschiedet. Am Montag teilte ThyssenKrupp mit, dass Gespräche zur Auflösung seines Vertrags geführt werden. Die Gespräche seien noch nicht beendet.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Vergoldeter Abschied", UZ vom 31. Mai 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]