Weber als CSU-Spitzenkandidat

Die CSU hat den amtierenden EVP-Fraktionsvorsitzenden Manfred Weber zum Spitzenkandidaten für die kommende EU-Wahl gewählt. Auf der Delegiertenversammlung in Nürnberg erhielt Weber 96 Prozent der abgegebenen Stimmen. Weber gilt als „wertkonservativ“. Er befürwortet die Vorratsdatenspeicherung und den Klarnamenszwang im Internet. Im Jahr 2018 forderte er im Nazi-Jargon die „finale Lösung der Flüchtlingsfrage“ auf EU-Ebene. Zudem kämpfte er viele Jahre gegen Nord Stream 2 und kündigte im Jahr 2019 in der „Newsweek“ an, „alles“ zu tun, „um Nord Stream 2 zu stoppen“.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Weber als CSU-Spitzenkandidat", UZ vom 1. Dezember 2023



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit