Zwei neue Jobs für Friedrich Merz

Der frühere Fraktionschef der Union im Bundestag, Friedrich Merz, wird „Brexit-Beauftragter“ in NRW und übernimmt den Aufsichtsratsvorsitz am Flughafen Köln-Bonn. Merz werde ab dem 1. Januar Beauftragter für die Folgen des Brexit und die transatlantischen Beziehungen, teilte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) mit. Zudem soll Merz den Aufsichtsratsvorsitz am Flughafen Köln-Bonn übernehmen. Merz werde Ansprechpartner für die britischen Unternehmen in NRW und die nordrhein-westfälische Wirtschaft in Großbritannien und den USA sein, sagte Laschet. Merz ist seit 2009 Vorsitzender der Atlantik-Brücke und, passend dazu, seit 2016 auch Vorsitzender des Aufsichtsrates der deutschen Zentrale des größten Vermögensverwalters der Welt Blackrock.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Zwei neue Jobs für Friedrich Merz", UZ vom 24. November 2017



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.

    Vorherige

    Ein Meister aus Deutschland

    Gebrochene Flügel

    Nächste