Zwei neue Jobs für Friedrich Merz

Der frühere Fraktionschef der Union im Bundestag, Friedrich Merz, wird „Brexit-Beauftragter“ in NRW und übernimmt den Aufsichtsratsvorsitz am Flughafen Köln-Bonn. Merz werde ab dem 1. Januar Beauftragter für die Folgen des Brexit und die transatlantischen Beziehungen, teilte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) mit. Zudem soll Merz den Aufsichtsratsvorsitz am Flughafen Köln-Bonn übernehmen. Merz werde Ansprechpartner für die britischen Unternehmen in NRW und die nordrhein-westfälische Wirtschaft in Großbritannien und den USA sein, sagte Laschet. Merz ist seit 2009 Vorsitzender der Atlantik-Brücke und, passend dazu, seit 2016 auch Vorsitzender des Aufsichtsrates der deutschen Zentrale des größten Vermögensverwalters der Welt Blackrock.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Zwei neue Jobs für Friedrich Merz", UZ vom 24. November 2017



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Vorherige

    Ein Meister aus Deutschland

    Gebrochene Flügel

    Nächste