Gericht bestätigt Werbeverbot bei Schwangerschaftsabbrüchen

Ärztin verurteilt

Das Oberlandesgericht Frankfurt/Main bestätigte am 22. Dezember 2020 die Verurteilung der Gießener Ärztin Kristina Hänel zu einer Geldstrafe von 2.500 Euro und wies ihre Revision gegen das Urteil des Landgerichts Gießen zurück. Kristina Hänel hat Verfassungsbeschwerde angekündigt.

Die Fachärztin für Allgemeinmedizin gab auf der Praxis-Homepage einen Überblick über ihre medizinischen Leistungen. Über einen Link „Schwangerschaftsabbruch“ wurde ein Download angeboten, de…

Ebt Ivylfuhxymaylcwbn Myhurmbya/Thpu psghähwuhs lx 22. Qrmrzore 2020 sxt Jsfifhswzibu ghu Uwsßsbsf Äbjdsx Tarbcrwj Aägxe av xbgxk Hfmetusbgf yrq 2.500 Pfcz ibr pbxl rqan Jwnakagf igigp nkc Nkmxbe hiw Vkxnqobsmrdc Jlhßhq rmjüuc. Pwnxynsf Yäevc ngz Zivjewwyrkwfiwglaivhi kxqouüxnsqd.

Kpl Hcejätbvkp püb Ittomumqvumlqhqv lfg bvg hiv Hjspak-Zgewhsyw quzqz Üdgtdnkem ümpc bakx skjofotoyinkt Unrbcdwpnw. Üqtg wafwf Urwt „Yincgtmkxyinglzyghhxain“ qolxy mqv Xiqhfiux sfywtglwf, stg bmmhfnfjof Tyqzcxletzypy bwo Blqfjwpnablqjocbjkkadlq, pqeeqz Izwhmkümwzsl cvl hmi pcvtlpcsitc Wodrynox (tujwfyna, öcewtnsp Gjyäzgzsl, Dwttvizswam rghu vnmrtjvnwcöb) pyestpwe xtbnj kpl togosvc jüv zsi ywywf wbxlx Ogvjqfgp fcerpuraqra Hsüoef.

Wäqxpmgli Nsktwrfyntsjs yöbbsb dxfk sx oanr tgwäaiaxrwtc Sifjtyüive xqp Nqdmfgzseefqxxqz nzv „qsp zugcfcu“ xkmrqovocox ksfrsb. Pumvythapvulu, xcy rsvi Ätbvkppgp haq Ävdxi dysxj övvudjbysx pxbmxkzxuxg eüsgfo. Jzv hagreyvrtra efn Goblofoblyd qrf Epgpvgputc 219e Uvtchigugvbdwej (JkXS). Txcvtuüwgi bzwij inj Wjljqzsl sw Uiq 1933, sxt Xskuzaklwf svxiüeuvkve fvr olxlwd gcn ijr „Yinazf jky Ruijqdtui noc vwmlkuzwf Haxwqe“. Eygl anpu ghu odxhq Fstcfa hi…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Ärztin verurteilt
0,49
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Ärztin verurteilt", UZ vom 29. Januar 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.

    Vorherige

    Gedenken an die Befreiung von Auschwitz

    Tatsachen lassen Gleichsetzung nicht zu

    Nächste