Aus den Mitteilungen der Gesellschaft zur rechtlichen und humanitären Unterstützung (GRH e.V.)

Antifaschismus heißt Frieden und Freundschaft mit Russland

Am 8./9. Mai 1945 wurde im Hauptquartier der Roten Armee in Berlin-Karlshorst die bedingungslose Kapitulation der deutschen Wehrmacht unterzeichnet. Der Faschismus war militärisch besiegt. Sechs Jahre hatten Hitlers Armeen und ihre Verbündeten unendlich viel Leid über andere Völker gebracht und in weiten Teilen der Welt Zerstörung und Vernichtung hinterlassen. Dieser militärische Sieg, mit dem die Aggressoren in ihrem eigenen Machtzentrum vernichtet wurden, war der Sieg einer Antihitlerkoalition von Staaten völlig unterschiedlicher gesellschaftlicher Systeme. Historisch beispiellos. Die Hauptlast hatte die sozialistische Sowjetunion getragen, die am 2. Mai als Symbol der totalen Niederlage der Faschisten die Rote Fahne auf dem Reichstag in Berlin hisste.

Mit der Karlshorster Unterzeichnung war das militärische Ende besiegelt. Die politische und militärische Macht des Faschismus gebrochen. Befreit waren die Menschen von einem System, das über sie Krieg, Terror, Verfolgung und Vernichtung gebracht hatte. Die wirkliche Befreiung für Millionen Deutsche begann allerdings erst jetzt. Über 12 Jahre war die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung dem faschistischen Wahn ausgesetzt und gefolgt, hatte ihn in allen Bereichen aktiv unterstützt, hatte geschwiegen oder weggesehen. Verbrechen ignoriert. Faschistisches Denken in den Köpfen. Kein Wunder, mit dem Einmarsch der Roten Armee weit verbreitet waren Furcht und Angst vor den „bolschewistischen Untermenschen“ aus dem Osten und vor Rache der Sieger. Die Folgen: neben ehrlichem Nachdenken Opportunismus, Verzweiflungstaten oder Flucht nach dem Westen. Dort wurde kein so harter Schlussstrich gezogen. Die Westmächte hatten den Kalten Krieg gegen die Sowjetunion bereits begonnen.

Wer hat vollbracht all die Taten,
Die uns befreit von der Fron?
Es waren die Sowjetsoldaten,
Die Helden der Sowjetunion.
Dank euch, ihr Sowjetsoldaten,
Euch Helden der Sowjetunion!

Wem dankt das Gute und Schöne
Der deutsche Arbeitersohn?
Er dankt es dem Blut der Söhne,
Der Söhne der Revolution!
Vergeßt nicht das Blut der Söhne,
Der Söhne der Revolution!

Die Welt von Licht überflutet –
Wir wußten es immer schon:
Für aller Glück hat geblutet
Das Herz der Sowjetunion.
Es hat auch für dich geblutet
Das Herz der Sowjetunion!

Sterne unendliches Glühen,
Lieder singen davon:
Es brachte die Welt zum Blühen
Das Blut der Sowjetunion.
Es brachte der Welt den Frieden
Die Macht der Sowjetunion!

Text: Johannes R. Becher
Musik: Hanns Eisler

In der SBZ betrieben Antifaschisten und Rückkehrer aus dem Exil gemeinsam mit anderen demokratischen Kräften antifaschistische Aufklärung und einen gesellschaftlichen Umbruch. Dies hieß Abrechnung mit den faschistischen Verbrechern und Aufbau einer antifaschistisch-demokratischen Ordnung. Wichtigste Lehre: Nur konsequenter Antifaschismus und die Ausrottung seiner Wurzeln (Buchenwald-Schwur) konnte die Gewähr für eine friedliche Entwicklung bieten. Das begriffen und verinnerlichten immer mehr Menschen. In der DDR wurde diese Erkenntnis Staatsdoktrin. Bestimmte Fühlen, Denken und Handeln der überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung. Bis heute.

Für uns unvergessen ist, dass uns auf dem erfolgreichen Weg eines neuen sozialistischen Deutschlands die Sowjetunion über Jahrzehnte zur Seite stand.

Für uns unvergessen ist, dass die Befreiungstat der Völker der Sowjetunion im Mai 1945 unter größten Opfern auch für das gesamte deutsche Volk vollbracht wurde.

Dankbar sind wir besonders heute der Russischen Föderation als größter Nachfolgestaat der Sowjetunion, dass sie sich in Wort und Tat dem Frieden verpflichtet fühlt.

Es ist eine Schande für dieses Deutschland, dass es mit Hass und Hetze und Kriegsdrohungen gegen Russland eine feindselige Politik betreibt.

Nach den schwersten Verbrechen des Faschismus im 20. Jahrhundert besonders gegen die sowjetischen Völker und deren Anteil an unserer Befreiung kann die historische Lehre aus deutscher Geschichte und unsere Forderung nur lauten:

Schluss mit der Feindschaft gegen Russland! Schluss mit dem NATO-Manöver Defender 2021 an Russlands Grenzen! Frieden und Freundschaft mit der Russischen Föderation!

Zur GRH e.V.



UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]