Armut bekämpfen

Die DKP Bottrop hat kommunale „Sofortforderungen in Zeiten der Corona-Pandemie“ veröffentlicht, um Armut zu bekämpfen. In erster Linie müsse den Menschen, die über kein regelmäßiges oder ein nur geringes Einkommen und Hartz-IV-Regelsätze verfügten, und ihren Familien geholfen werden. In dem umfangreichen Forderungskatalog schlägt die DKP unter anderem vor, Mundschutz und Plastikhandschuhe für alle Bürgerinnen und Bürger kostenlos auszugeben und kostenloses Testen aller Menschen an öffentlichen Plätzen in den Stadtteilen zu organisieren. Wohnungskündigungen, Mieterhöhungen und Stromsperren sollen verboten werden. Der Oberbürgermeister müsse auf die Gehaltserhöhung durch den NRW-Landtag verzichten und Bonuszahlungen an die Vorstände der städtischen Betriebe sollen ausgesetzt werden.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Armut bekämpfen", UZ vom 17. April 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.

Vorherige

Bundeswehr im Inneren?

Blumen für Torgau

Nächste

Das könnte sie auch interessieren