Berlin?

Im Herbst 2015 geht die Auseinandersetzung um die Handels- und Investitionsabkommen TTIP und CETA in die heiße Phase. Der DGB beginnt dort, wo die Zeit der Schulferien beendet ist, bereits mit der Mobilisierung für die Großdemo „TTIP und CETA stoppen! – Für einen gerechten Welthandel!“ am 10. Oktober in Berlin

In Dortmund werden beispielsweise erste Anmeldungen für Busse angenommen.

Ob und wie viele Busse bestellt werden, wird auch von der Zahl der Anfragen aus den Einzelgewerkschaften abhängen.

Als Materialien zur Mobilisierung wird von der DKP eine UZ Extra herausgegeben. Weitere Materialien wie Plakate, Aufkleber, usw. sowie eine Bus-Mitfahrbörse gibt es unter:

www.ttip-demo.de

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Berlin?", UZ vom 14. August 2015



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.

    Vorherige

    Mythos Fachkräftemangel

    UZ-Extras

    Nächste