Brexit-Ministerium überflüssig

Das Brexit-Ministerium in London wird mit dem Austritt Britanniens aus der Europäischen Union am 31. Januar aufgelöst, verkündete ein britischer Regierungssprecher Anfang der Woche.

Die Behörde war nach dem Votum der Briten im Jahr 2016 unter der damaligen Premierministerin Theresa May gegründet worden. Zwei der drei Brexit-Minister, David Davis und Dominic Raab, waren aus Protest gegen den Brexit-Kurs Mays zurückgetreten.

Nach Angaben des amtierenden Brexit-Ministers Stephen Barclay habe das Amt seine Aufgabe mit dem Abschluss des Austrittsabkommens erfüllt.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Brexit-Ministerium überflüssig", UZ vom 31. Januar 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]