Brief an die EU

Kuba-Solidaritätsorganisationen aus Europa haben sich in einem Brief an die EU-Präsidenten gewandt und die Europäische Union aufgefordert, „ihre begrüßenswerte Politik der Entwicklung positiver und starker Beziehungen zu Kuba auf der Grundlage von gegenseitigem Respekt und Verständnis fortzusetzen.“

Dazu gehöre vor allem, sich nicht der US-Blockade-Politik zu unterwerfen: „Es ist von größter Bedeutung, dass die EU die Rechtsstaatlichkeit in den internationalen Beziehungen stärkt. Daher sollte sie die Unabhängigkeit und Souveränität Kubas anerkennen, indem sie ihre uneingeschränkte Unterstützung für den vollständigen und bedingungslosen Rückzug der Vereinigten Staaten von Amerika aus ihrer illegalen Besetzung von Guantánamo Bay erklärt. Die EU sollte die Rechte Kubas und die Forderung nach einer vollständigen Rückgabe des Landes an Kuba und einer angemessenen Entschädigung für die Jahre der Besetzung unterstützen.“

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Brief an die EU", UZ vom 27. September 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]