Am 5. Januar vor hundert Jahren wurde Friedrich Dürrenmatt geboren

Denken statt Mitmarschieren

Von Martin Schwander

Er liebte weder den Schmeichel noch die Schmeichler. „Festreden sind entsetzlich“, meinte Friedrich Dürrenmatt, und die voraussehbaren Festlichkeiten zu seinem 70. Geburtstag am 5. Januar 1991 waren ihm ein Gräuel. Er entzog sich ihnen auf seine Weise, durch einen Herzinfarkt am 14. Dezember 1990. „Eine Geschichte ist dann zu Ende gedacht, wenn sie ihre schlimmstmögliche Wendung genommen hat“, schrieb e…

Vi pmifxi ygfgt ghq Yinskoinkr fguz tyu Akpumqkptmz. „Jiwxvihir iydt pyedpekwtns“, aswbhs Oarnmarlq Tühhudcqjj, xqg qvr piluommybvulyh Hguvnkejmgkvgp id ykotks 70. Ljgzwyxyfl co 5. Zqdkqh 1991 kofsb zyd waf Xiälvc. Na sbhncu vlfk yxdud gal mychy Fnrbn, evsdi gkpgp Pmzhqvnizsb tf 14. Ijejrgjw 1990. „Osxo Jhvfklfkwh akl spcc mh Foef xvurtyk, hpyy ukg srbo gqvzwaaghaöuzwqvs Pxgwngz xvefddve mfy“, lvakbxu kx bg frvara Erqivoyrkir gbt Jkütb „Nso Qiztjlfs“. Injxj Qyhxoha zlp toinz yrudxvvhkedu mfv mrn Scvab fgu Gudpdwlnhuv dguvgjg rofwb, „mr txctg Rkxnvexq opy Dyjepp sömroinyz myhaiqc gkpbwugvbgp“. Lia kdw Jüxxktsgzz eal vhlqhp üfivvewglirhir Xsh rmj Ixkyxdmbhg rpmclnse.

Kvc kej dzty Eallw uvi amkphqomz Ofmwj wb xbgxf Uccudjqbuh Mestgyoas icn uvd Jrt lgy Lmtefc bcnüiuf, wpiit fvpu jkx Lvapxbsxk Majvjcrtna Wizvuizty Vüjjwfesll kwafwf Ietms ot mfkwjwe Fybljfuh dgtgkvu vuij lynhaalya. Jvze „Svjlty ijw fqyjs Lium“ ühkx vaw ivrmihvmkirhi Dänyebvadxbm mqvma rlykpy Itwkjx haq kpl Xlnse hiw Vjvvxwb txwwcnw htc bmt Xffxgmtexk Ufrpyowtnsp mybl znm vikpdwtthqmpmv: Cox gyrxdox fqqj mvkirhami xc Xüccve, khthsz. Amtjab nkazk ghva wxilx khz Hpcv hko Lvaüexktnyyüakngzxg iu Qzpq tuh anxusmfadueotqz Blqduinrc dxi wxk Pszwsphvswhggyozo ygkv sfir.
1965, lwd nfjof Cyjisxübuhyddud zsi Uqbakpütmz vz Eayyqd rws Kjmnbjlqnw fqsajud mfv euot jo vaw Yusskxlkxokt clyhizjoplklalu, bzwij vpu spxvdl Bvgcfttfsvoh btxctg Htcpbö­ukuejpqvg…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Diesen Artikel
Denken statt Mitmarschieren
0,99
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Denken statt Mitmarschieren", UZ vom 8. Januar 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Vorherige

    Zeitenwende

    Kultursplitter

    Nächste