Petition der Kommunistischen Partei der Türkei (TKP) in Deutschland gegen den Rücktritt der Türkei aus der Istanbul-Konvention

Die Frauen beugen sich nicht dem Reaktionismus!

Es ist das Lebensrecht der Frauen, das anulliert wurde.

Die AKP besitzt nicht die Legitimität, die Grenzen des Lebensrechts und des Lebensraums der Frauen in diesem Land zu ziehen!

Es darf nicht vergessen werden, dass in der Türkei, wo Frauenmorde und Gewalt gegen Frauen immer stärker zunehmen, nahmen alle reaktionäre Sekten und Religionsgemeinschaften zusammen mit der AKP die Istanbul-Konvention ins Visier.

Die Austrittserklärung der AKP aus der Konvention ist der Beschluss, das Land dem religiösen Reaktionismus zu überlassen und mit dem Säkularismus abzurechnen.

Die Frauen im Kampf für die Umsetzung der Istanbul-Konvention kämpfen, die trotz ihrer Mangelhaftigkeit alle Mitgliedstaaten dazu verpflichtet, Einzelpersonen vor sexueller, psychischer, physischer und wirtschaftlicher Gewalt zu schützen und nötige Gerichtverfahren durchzuführen, werden den Sieg davon tragen.

Die Frauen, die sich nicht beugen und den Säkularismus, Gleichheit und Freiheit verteidigen, werden diese Angriffe zurückdrängen.

Nur durch die Änderung dieser Ordnung wird es möglich sein, allerart Ursachen der Ungleichheit zu vernichten.

Wir, die Unterzeichnenden

  • drücken hiermit unsere Solidarität mit den Frauen aus, die sich ungebeugt gegen die Annullierung der Istanbul-Konvention erheben und einen Erlaß für einen noch progressiveren Kampf ausgerufen haben;
  • fordern hiermit umgehend die härteste Bestrafung von Gewalt gegen Frauen, um die Angriffe auf Frauen zu stoppen.

Mit weniger werden wir uns nie zufrieden geben, wir werden uns nicht beugen!

Petition unterschreiben



UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]