Die Real-ität

Von Peter Köster

Zum Aktionstag gegen Unternehmerwillkür und Tarifflucht bei der Metro-Tochter Real haben ver.di und die Gruppe Arbeitsunrecht am vergangenen Freitag aufgerufen. Zusammenschlüsse gegen Betriebsräte- und Gewerkschaftsmobbing wie die Oberhausener Gruppe Akuwill, Mitglieder der Partei „Die Linke“ und der DKP, Kolleginnen und Kollegen von ver.di und Sympathisanten trafen sich zum Geschäftsbeginn vor den Haupteingängen unter anderem in Essen (siehe Foto). ver.di kämpft mit den organisierten Kolleginnen und Kollegen um den Beibehalt des Tarifvertrages bei der abgespaltenen Real-Tochter, in der die Beschäftigten der Real-Kaufhauskette ausgegliedert wurden.

ver.di hatte an vielen Standorten zum Warnstreik aufgerufen. Zentraler Höhepunkt: Die gemeinsame Kundgebung der streikenden Real-Kolleginnen und -Kollegen vor der Unternehmenszentrale in Düsseldorf.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Die Real-ität", UZ vom 20. Juli 2018



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.

Vorherige

Eine Welt zu gewinnen

DKP: Demokratie hat Grenzen

Nächste

Das könnte sie auch interessieren