Neue DKP-Gruppe in Mönchengladbach

Die Wahl nutzen

Marcel Rommerskirchen

Vergangenen Samstag reisten drei Mitglieder der DKP-Kreisorganisation „Linker Niederrhein“ nach Mönchengladbach und trafen sich mit sechs Genossen und einem Gast, um eine Gruppe aus der Taufe zu heben. Aber nicht nur das, einen Wahlkreiskandidaten für die im September anstehende Bundestagswahl wählten die Anwesenden auch.

Die Kreisvorsitzende Angelika Lommes eröffnete die Gründungsversammlung mit einen kurzen Grußwort und freute sich, einem jungen Genossen sein Parteibuch überreichen zu dürfen. Die Versammlung wählte zunächst einen Gruppenvorstand und der neu gewählte Gruppenvorsitzende Marcel Rommers­kirchen referierte über die Aufgaben der Parteigruppe in der heutigen politischen Situation. Danach leitete der Bezirksvorsitzende von Rheinland-Westfalen, Peter Lommes, die Diskussion zur Bundestagswahl mit einem Referat zur Bedeutung von Wahlen zu bürgerlichen Parlamenten für uns Kommunistinnen und Kommunisten ein. Zum Direktkandidaten wurde der 40-jährige Genosse Marcel Rommerskirchen gewählt. Jetzt müssen 200 Unterschriften zur Absicherung dieser Direktkandidatur gesammelt werden und – wie es der beschlossene Arbeitsplan vorsieht – sollen bis zum 30. Juni über 20.000 Flyer in Briefkästen gesteckt werden, um Kandidat und Gruppe in Mönchengladbach bekannt zu machen. Zudem sollen sechs Infostände stattfinden und drei Nachbarschaftsbriefe verteilt werden. Die Gruppe möchte zudem den Internationalen Frauentag am 8. März als auch den Internationalen Kampftag der Arbeiterklasse am 1. Mai nutzen, um die Kontakte zu den Gewerkschaften und zu Bündnispartnern auszubauen.

Die Genossinnen und Genossen wollen den Wahlkampf nicht nur nutzen, um die Partei in Mönchengladbach bekannt zu machen, sondern auch um die Partei stärker und schlagkräftiger zu machen und neue Genossinnen und Genossen zu gewinnen. Krönender Abschluss der ersten Etappe dieses Vorhabens war der Aufnahmeantrag des jungen Gastes.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Die Wahl nutzen", UZ vom 22. Januar 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]