Digitalpakt Schule

Die GEW hat Empfehlungen erarbeitet, wie der Digitalpakt Schule in den Ländern in die Praxis umgesetzt werden sollte. Kernbotschaft: Es gilt der Primat der Pädagogik! Die GEW-Vorsitzende Marlis Tepe mahnte an, die Lernmittelfreiheit auszuweiten. Sowohl die Lernenden als auch die Lehrenden müssten von Land beziehungsweise Kommunen mit leistungsfähiger Hard- und Software ausgestattet werden.

Tepe verlangte weiter, dass Länder und Kommunen zusätzliche IT-Fachkräfte und Systemadministratoren einstellen, damit die Technik einwandfrei funktioniere.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Digitalpakt Schule", UZ vom 24. Mai 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]