DKP unterstützt Protest gegen Krankenhausschließung in Essen

Ein Krankenhaus für Altenessen

Die DKP Essen war wieder aktiv dabei als am Freitag vor einer Woche mit einer kreativen Aktion an die Schließung des Marienhospitals im Essener Norden vor fast einem Jahr erinnert wurde (siehe UZ vom 10. September). Der Stadtteil Altenessen ist seit einem Jahr ohne Krankenhaus. Die Essener Stadtspitze und ihre politischen Vertreter aus CDU und Grüne speisen die Bewohner mit leeren Versprechungen ab.

Für den „KrankenhausEntscheid“ sammelte das gleichnamige Bündis bisher über 10.000 Unterschriften. Die Betriebsratsvorsitzende der Pflegeeinrichtung „Haus St. Augustinus“ und DKP-Direktkandidatin für den Wahlkreis Essen III, Diana Kummer, übergab im Beisein ihrer DKP-Mitkandidatin Siw Mammitzsch und ihres DKP-Mitkandidaten Peter Köster die in ihrem Betrieb gesammelten Unterschriften an die Vertretungsberechtigte des Essener KrankenhausEntscheids Jutta Markowski.



UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]