EU und Kuba unterzeichnen Abkommen

Die EU hat erstmals ein Partnerschaftsabkommen mit dem sozialistischen Kuba geschlossen. Der am Montag in Brüssel unterzeichnete Vertrag sieht einen deutlich intensiveren politischen Dialog vor. Zudem soll es Zusammenarbeit in Handelsfragen sowie in Bereichen wie Klimaschutz, Tourismus und Kultur geben. Der kubanische Außenminister Bruno Rodríguez verwies auf die noch bestehende Blockade Kubas durch die USA, die eine weitreichende Partnerschaft erschwerten. „Wir hoffen darauf, dass dies überwunden werden kann“, sagte Rodríguez. EU-Unternehmen drohen weiterhin Strafen seitens der USA, wenn sie sich nicht an die Auflagen der Blockade halten.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"EU und Kuba unterzeichnen Abkommen", UZ vom 16. Dezember 2016



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]