Filialen gerettet

ver.di hat erneut zusammen mit den Beschäftigten von Galeria Karstadt Kaufhof und den Kommunen einen Erfolg im Kampf um den Erhalt der von Schließung bedrohten Filialen erzielt. Am 17. Juli wurde bekannt, dass weitere sechs Filialen von der Schließungsliste genommen worden sind. Damit sind mehrere hundert Arbeitsplätze gerettet.

Erhalten bleiben sollen die Filialen in Berlin-Lichtenberg (Ringcenter), in Bielefeld, im Alstertal-Einkaufszentrum in Hamburg, in Leonberg, in Nürnberg-Langwasser und in Singen. Von den ursprünglich 62 Filialen sind damit bislang zwölf von der Schließliste heruntergenommen worden. Die nunmehr 50 Filialen auf der Streichliste will ver.di ebenfalls nicht verloren geben.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Filialen gerettet", UZ vom 24. Juli 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.

Vorherige

Bildungsteilhabe sichern

Nokia gibt Standorte auf

Nächste

Das könnte sie auch interessieren