Freiwillige Mehrarbeit

Mit „freiwilliger Mehrarbeit“ will Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) den Lehrermangel in Baden-Württemberg bekämpfen. Geplant ist eine Stunde pro Lehrer und Woche. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) verweist hingegen darauf, dass die Arbeitsbelastung bereits jetzt enorm zugenommen habe. Die baden-württembergische GEW-Vorsitzende Doro Moritz kritisierte, dass gerade die Grundschullehrer bislang die am schlechtesten bezahlten Lehrkräfte sind.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Freiwillige Mehrarbeit", UZ vom 24. Januar 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit