Frieden ohne Atom

Zum Tag der Menschenrechte wandten sich am Montag die „Internationale Vereinigung der Anwälte gegen Atomwaffen“ (IALANA), die „Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges“ (IPPNW) und die „Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen“ (ICAN) gemeinsam mit einer Pressemitteilung an die Öffentlichkeit. Die Organisationen verwiesen auf den Beschluss des UN-Menschenrechtsausschusses („Allgemeine Bemerkung Nummer 36“), wonach die Bedrohung und der Einsatz von Atomwaffen gegen das Recht auf Leben verstoßen. Jedoch bestreiten die Atommächte unter den Vertragsstaaten, dass die „Allgemeinen Bemerkungen“ rechtlich bindend seien.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Frieden ohne Atom", UZ vom 13. Dezember 2019



Bitte beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind und wählen Sie das Haus aus.

Vorherige

Durchgeknallt

Arbeitskampf bei Eurobahn

Nächste

Das könnte sie auch interessieren