Das Kinderfest auf dem 21. UZ-Pressefest

Friedensspiele

Kommunisten fressen keine Kinder, aber: zum Fressen gern haben wir sie! Und die kleinen Menschen, die das Morgen gestalten werden und in diesem Land durch Kinderarmut, ein kaputtgespartes Bildungssystem und strukturelle Kinderfeindlichkeit jeden Tag gebeutelt werden, haben sich einen eigenen Bereich auf dem 21. UZ-Pressefest mehr als verdient.

Button FP - Friedensspiele - DKP, Kinder, Pressefest - Vermischtes

Das sind gleich zwei gute Gründe, um am 27. und 28. August auf dem Spielplatz an der Weydingerstraße auch ein Kinderfest zu veranstalten. Und dort wird einiges los sein.

Natürlich wird geschminkt und gebastelt: Die Kinder (und vielleicht auch ihre erwachsenen Begleiter) basteln kleine Friedenstauben zum Mitnehmen – und gemeinsam eine ganz große. Diese werden sie im Rahmen des Antikriegsmeetings auf der Bühne präsentieren. Auch im Kinderbereich ist das UZ-Pressefest das Fest des Friedens und der Solidarität.

Geschminkt sind die Kinder dann gut vorbereitet für ihr sonstiges Programm: Claus Ruam, Liedermacher aus Regensburg, macht mit ihnen Musik und natürlich ist auch die UZ-Redaktion dabei, um ganz eigennützig den Nachwuchs zu begeistern: Lars Mörking und Shari Deymann bieten einen Foto-Workshop an und schicken die „Kame-rakinder“ über das Fest. Wer sich danach erholen muss oder wem der Rummel mal zu viel wird, kann sich in die Ruhezone für Familien zurückziehen. Dort gibt es einen Platz zum Wickeln und eine Lese- und Spielecke. Das Kinderfest startet am Samstag und am Sonntag um 10 Uhr. Die Genossinnen und Genossen, die den „Koordinationskreis Kinderbereich“ bilden, freuen sich schon riesig auf ihre kleinen Besucher.

  • Aktuelle Beiträge
Über die Autorin

Melina Deymann, geboren 1979, studierte Theaterwissenschaft und Anglistik und machte im Anschluss eine Ausbildung als Buchhändlerin. Dem Traumberuf machte der Aufstieg eines Online-Monopolisten ein jähes Ende. Der UZ kam es zugute.

Melina Deymann ist seit 2017 bei der Zeitung der DKP tätig, zuerst als Volontärin, heute als Redakteurin für internationale Politik und als Chefin vom Dienst. Ihre Liebe zum Schreiben entdeckte sie bei der Arbeit für die „Position“, dem Magazin der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Friedensspiele", UZ vom 19. August 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]