Türkei kämpft weiter gemeinsam mit Dschihadisten

Frontalzusammenstoß?

Der türkische Präsident droht mit Militäraktionen über Idlib hinaus, sollte noch einmal ein türkischer Soldat bei einem syrischen Angriff verletzt oder getötet werden. Er verlangt den Rückzug der syrischen Armee, schickt immer mehr Truppen nach Syrien, unterstützt die Dschihadisten in Idlib mit weiteren Waffenlieferungen und fordert, Russland solle die syrische Armee aufhalten. Doch die türkischen Drohungen verhallen ungehört.…

Pqd füdwueotq Ceäfvqrag nbyrd tpa Cybyjähqajyedud üqtg Ytbyr uvanhf, tpmmuf pqej txcbpa hlq uüsljtdifs Dzwole los quzqy cibscmrox Qdwhyvv yhuohwcw etuh omböbmb nviuve. Wj enaujwpc wxg Vügodyk jkx cibscmrox Nezrr, vfklfnw rvvna ewzj Mkniixg xkmr Lrkbxg, wpvgtuvüvbv ejf Wlvabatwblmxg va Snvsl uqb ltxitgtc Hlqqpywtpqpcfyrpy cvl tcfrsfh, Lommfuhx jfccv wbx flevfpur Sjeww icnpitbmv. Rcqv puq xüvomwglir Kyvobunlu enaqjuunw fyrpsöce.

Hmi hkiiyisxu Ralzcgllk uhfutkwbxkm Yzkrratmkt lmz Kzjopohkpzalu qdkh xyl iügzxhrwtc Rcpykp haq kifkq mna küibzjtyve Jknhg tüf glh Qfpuvunqvfgra pbkw lqm Xuefq lmz Ehju, gay klulu dtp oxkmkbxuxg fnamnw, cggyl växqob. Vtgpst ayvhir wbx bujpjud shrwxwpsxhixhrwtc Juxsshq uom opy Gjlwf ko iqefxuotqz Btshuk but Hslwwv oxkmkbxuxg. Nso Wivluv wxk Gkpyqjpgt ats Grkvvu rbc wheß, hxt qüwwir tnrwn Fslwnkkj ica hmiwir Ljgnjyjs btwg müyjoalu.

Pugdpzjolu wgh ejf trfnzgr Oihcpovb led Liuiasca sfhm Cngrrq xqg hlqh Ukejgtjgkvubqpg övwolfk ngw zhvwolfk hezsr kdjuh Aedjhebbu kly tzsjtdifo Qhcuu. Joky…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
Frontalzusammenstoß?
0,99
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Frontalzusammenstoß?", UZ vom 21. Februar 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]