Gegen Sanktionen

Mit Großplakaten, die für zehn Tage bundesweit an S- und U-Bahnhöfen aushängen, starteten Sanktionsfrei e.V. und der Paritätische Wohlfahrtsverband am Dienstag unter dem Motto „HartzFacts“ eine gemeinsame Informationskampagne, um Vorurteile gegenüber Hartz-IV-Beziehenden auszuräumen. Ziel ist es, Betroffenen den Rücken zu stärken und politischen Druck aufzubauen für eine menschenwürdige Grundsicherung. Die beiden Organisationen fordern eine Abschaffung der Sanktionen und die deutliche Anhebung der Regelsätze in der Grundsicherung auf ein bedarfsgerechtes Niveau von mindestens 600 Euro.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Gegen Sanktionen", UZ vom 10. Juli 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.

Vorherige

Amazon: Streik an sechs Standorten

Entlassungen bei Fraport

Nächste

Das könnte sie auch interessieren