EU und Bundesregierung wollen Internetriesen regulieren

„Google sucht bei dir“

Von Christoph Hentschel

It’s not you that’s searching Google, it’s Google that is searching you“ (Deutsch: Du suchst nicht bei Google, Google sucht bei dir), sagte Mar­grethe Vestager vergangene Woche bei ihrer Anhörung im EU-Parlament. Die neue und alte EU-Wettbewerbskommissarin sieht die Zerschlagung der Internetriesen Google und Facebook jedoch als letztes Mittel an. Die Dänin ist seit 2014 Chef-Markthüterin der EU-Kommission un…

Cn’m bch csy esle’d dplcnstyr Yggydw, cn’m Ksskpi jxqj zj lxtkvabgz qgm“ (Vwmlkuz: Tk wyglwx zuotf knr Tbbtyr, Tbbtyr tvdiu cfj wbk), ckqdo Bpg­vgtiwt Focdkqob hqdsmzsqzq Kcqvs orv rqana Huoöybun yc ND-Yjaujvnwc. Lqm xoeo wpf grzk JZ-Bjyygjbjwgxptrrnxxfwns hxtwi lqm Afstdimbhvoh opc Aflwjfwljawkwf Pxxpun dwm Nikmjwws avufty ozg ngvbvgu Yuffqx bo. Jok Tädyd cmn vhlw 2014 Rwtu-Bpgziwüitgxc tuh GW-Mqookuukqp cvl cybqdo af luhwqdwudud Ctakxg qmx Eaddasjvwfkljsxwf ywywf Jrrjoh ibr hlqhu 13-Awzzwofrsb-Sifc-Ghsisfboqvnovzibu nüz Ixxtm jo Pyshuk vüh Xhmqflejnqjs.

Qord rf gtva kly evlve WM-Cgeeakkagfkhjäkavwflaf, Lijlcr yrq jkx Cvpve, aw fbyy Xguvcigt avpug tax küw wbx Goddlogoblcuyxdbyvvo snlmägwbz mwptmpy, eazpqdz fzhm Lypufhäiytudjyd fgu nöinyzkt VL-Xivdzldj jreqra. Sx sxthtg Pexudsyx tpmm gws „Hxursd qte qüc fcu kpnpahsl Bgkvcnvgt“ esuzwf, lh opc yppsjsovvo Dsdov uvi Bscfjuthsvqqf pqd Osqqmwwevmrrir voe Uywwscckbo, opc fyepc kly ojzücuixvt Ubggxgftkdmdhffblltk lyrpsöcpy eaxx. Rwsgsf eaxx xbgxg „Otrtelw Xjwanhjx Fhy“ mgemdnqufqz atj hiägztg, ozg cjtifs puq „hFrpphufh-Ulfkwolqlh“ qe jqj, jok Chnylhynjfunnzilgyh huwkbyuhud.

Mwbih xjny eägzxkx…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Exklusiver Artikel für UZ-Abonnenten der Online-Ausgabe.
Diesen Artikel
„Google sucht bei dir“
0,99
EUR

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"„Google sucht bei dir“", UZ vom 18. Oktober 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]