Immer mehr Arbeitslose in Griechenland

Während der Ratspräsident der Europäischen Union „dem griechischen Volk“ seine Glückwünsche zur Beendigung der „Hilfsprogramme“ übermittelte, meldete das griechische Arbeitsamt OAED erneut steigende Arbeitslosenzahlen. Laut amtlichen Angaben des OAD stieg die Zahl der registrierten (!) Arbeitslosen im Juli – mitten in der Hochsaison des Tourismus – um 2,81 Prozent im Vergleich zum Vormonat Juni. 55 Prozent der Arbeitslosen suchen bereits seit mehr als einem Jahr nach einem Arbeitsplatz. Etwas mehr als ein Drittel der Arbeitsuchenden sind Männer, 64,86 Prozent sind Frauen. Fast ein Viertel (38,54 Prozent) sind im Alter zwischen 30 und 44 Jahren. Lediglich 109 434 der fast eine Million beim OAED eingetragenen Personen erhalten eine finanzielle Unterstützung.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Immer mehr Arbeitslose in Griechenland", UZ vom 31. August 2018



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.

    Vorherige

    Informationen 3. Tagung des Parteivorstandes 18./19. August 2018

    Wir schaffen es!

    Nächste