Kalkar abrüsten

„Ungeachtet der Corona-Krise hält der Konfrontationskurs der NATO weiter an, mit Aufrüstung und Militärmanövern in Osteuropa“ heißt es im Aufruf zur Friedensdemonstration gegen die Bundeswehr und NATO-Zentrale in Kalkar am „Tag der deutschen Einheit“, dem 3. Oktober. In Kalkar befindet sich das „Kompetenzzentrum für Luftmachtoperationen der NATO“, dabei handelt es sich um eine Strategieschmiede des Militärbündnisses. Auf der Demonstration werden Marion Küpker (Internationale Koordinatorin für Atomwaffen der DFG-VK und Atomwaffenreferentin des Versöhnungsbundes), Dorothee Dicke (DFG-VK Kleve) und Jannik Berbalk (Fridays for Future Kleve) sprechen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Kalkar abrüsten", UZ vom 2. Oktober 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.

    Vorherige

    Wieder Klimastreik

    Gorleben ist raus

    Nächste