Kanzler Scholz als DoppelWUMMSer

Mit dem neuen „Abwehrschirm“ präsentiert sich Kanzler Scholz als DoppelWUMMSer. Denn ein einfacher WUMMS reicht wohl nicht, um – wie es Lindner zackig formulierte – den „Energiekrieg um Wohlstand und Freiheit“ führen zu können, in dem sich Deutschland befinden soll. TÄTÄ! Laut Linder sei der Plan der Bundesregierung eine „glasklare Antwort“ an Russlands Präsidenten Wladimir Putin. BANG! 200 Milliarden Euro BOING! sollen den Gaspreis bremsen, ebenso den Strompreis, Unternehmen sollen gerettet werden und auch die Gasimporteure, die das einst billige russische Erdgas ersetzen müssen durch erheblich teureres US-Fracking-Gas RAHHHR! und andere kritisch zu hinterfragende Alternativen. Der Bundeskanzler erinnerte bei der Vorstellung des Programms an seinen Ausspruch zu zurückliegenden staatlichen Hilfen der Vorgängerregierung IHHH! in der Corona-Krise SCHNIEF!, dass es darum gehe, mit WUMMS aus der Krise zu kommen. Im Oktober vergangenen Jahres legte das „Manager Magazin“ IIH! eine Liste vor, nach der sich das Gesamtvermögen der 100 reichsten Deutschen, die in der Reichenliste aufgeführt sind, von 606 Milliarden im Jahr 2020 auf prognostizierte 722 Milliarden im Jahr 2021 vermehrt haben wird. Das entspricht einer Steigerung um gut 19 Prozent. UGHH!

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Kanzler Scholz als DoppelWUMMSer", UZ vom 7. Oktober 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]