Kapitalismus macht krank

Nach neuesten Zahlen der Krankenkasse DAK-Gesundheit stiegen die Fehltage von Arbeitnehmern wegen Depressionen, Angst- oder Belastungsstörungen im Vergleich zu 2018 um 24 auf 260 Tage pro 100 Versicherte. Seit 1997 habe sich die Zahl der Fehltage wegen psychischer Leiden verdreifacht.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Kapitalismus macht krank", UZ vom 18. September 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.

    Vorherige

    Unter Verschluss

    Noch ein Nazi

    Nächste