Kasseler Friedensratschlag 2021

Der Kasseler Friedensratschlag 2021 fand am vergangenen Samstag als Online-Veranstaltung statt. Nach der Eröffnung durch Martin Lüer vom Kasseler Friedensforum informierten die UZ-Autoren Anne Rieger und Jörg Kronauer zum einen über den Kampf der Friedensbewegung, zum Beispiel in Büchel (Foto,) und zum anderen über die Russlandpolitik westlicher Mächte. Christoph Marischka von der Informationsstelle Militarisierung (IMI) referierte im Anschluss über die deutsche Afrikapolitik, Professor Norman Paech über Territorialkonflikte in Asien. Zum Schluss schätzte Erhard Crome vom WeltTrends-Institut für Internationale Politik die Bundestagswahl ein und der Friedensforscher Werner Ruf plädierte für eine Wiederbelebung der Entspannungspolitik. In einer gemeinsamen Abschlusserklärung riefen die Teilnehmer auf, aktiv zu werden gegen eine „militarisierte Globalstrategie“, wie sie im Ampel-Koalitionsvertrag skizziert ist (siehe kurzelinks.de/friedensratschlag).

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Kasseler Friedensratschlag 2021", UZ vom 10. Dezember 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]