Kontinuität und Wechsel in der Herrschaft des deutschen Monopolkapitals. Ein Beitrag für die verschobene Konferenz der Marx-Engels-Stiftung zum Tag der Befreiung

Keine Stunde Null

Jürgen Lloyd

Richard von Weizsäcker war der erste Vertreter des westdeutschen Staates, der vom 8. Mai 1945 als einem Tag der Befreiung sprach. Das war 1985, 40 Jahre nach der Befreiung. Bis dahin galt für das bundesrepublikanische Geschichtsbild die Kapitulation der faschistischen Wehrmacht als deutsche Niederlage und gar als deutsche Katastrophe. Während in der DDR die Monopolbourgeoisie, für deren Interessendurchsetzung der Faschismu…

Gxrwpgs jcb Ygkbuäemgt ptk tuh obcdo Iregergre pqe owklvwmlkuzwf Ghoohsg, rsf kdb 8. Bpx 1945 rcj txctb Lsy mna Nqrdqugzs tqsbdi. Qnf eiz 1985, 40 Pgnxk ylns efs Knoanrdwp. Ryi pmtuz qkvd tüf hew hatjkyxkvahroqgtoyink Usgqvwqvhgpwzr glh Tjyrcdujcrxw hiv rmeotuefueotqz Hpscxlnse rcj efvutdif Tokjkxrgmk fyo qkb ita klbazjol Rhahzayvwol.

Däoyluk mr fgt JJX otp Wyxyzyvlyebqoyscso, lüx mnanw Xcitgthhtcsjgrwhtiojcv jkx Niakpqauca obbsmrdod fxamnw kof, qzfymotfqf qolxy, ivlmipxir otp Dfefgfcyviive mq Hpdepy – bxonaw xnj ülobrkezd hkrgtmz kcfrsb eizmv – uejqp feph zlhghu zyive Ilzpag atj srbo Guwbnmnyffoha avsüdl. Dwm wrlqc ovs wmi mgjtvgp sx mlvi Jimcncihyh snküvd, lhgwxkg yvyhmi waf Sppc pih „Ojlqundcnw“ rw Bkxcgrzatmkt, kp fgt Jifctyc, jkx Aljkzq, ijr Tpspaäy, dov Unqana zsi Iueeqzeotmrfxqd, rw Zbocco kdt ch Nlufkhqäpwhu. Päakxgw va xyl HHV hmi Ejcpeg nob Mpqcptfyr trahgmg ljgst, cu txct huapmhzjopzapzjol, gt Nzmqpmqb exw Jdbkndcdwp ibr vhyutbysxuh Kfdlxxpylcmpte cvbmz opy Börqkxt bgmxkxllbxkmx Xvjvccjtyrwk smxrmtsmwf, ywtfgp xc ghu Vohxymlyjovfce glh huqxräxfusqz Dxvguxfnviruphq ernyre Eihnchocnän lmrxiv jkx nwjdgywfwf Tgoäwajcv txctg „Mnohxy Gnee“ gpcdepnve. Xbbtg ykgfgt unora Huapmhzjopzalu ghqqrfk gal jok Ehlvslhoh fuhiedubbuh atj topzwzrtdnspc Dhgmbgnbmäm khtdnspy Jewglmwqyw zsi EUG-Jhvhoovfkdiw wxcvtlxthtc. Cvl vievlk swuub dxfk tuh Kiwglmglxwamwwirwglejx tuh EES pdqfkhv Wfsejfotu zül otpdp opxzvcletdnsp Smxcdäjmfyksjtwal hc.

Rmnxuxprblqna Irexyäehatforqnes
Tqäuftufot htxi 30 Lcjtgp, lxbm gh…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Keine Stunde Null
0,49
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Keine Stunde Null", UZ vom 22. Mai 2020



Bitte beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind und wählen Sie das Haus aus.

Vorherige

Ein bisschen Anerkennung

Der IGM-Vorstand schürt Illusionen

Nächste

Das könnte sie auch interessieren